Unsere Werte

Unsere Unternehmenswerte sind ein großer Teil dessen, wer wir sind, wofür wir stehen und wie wir handeln. Sie werden von allen Kolleg*innen auf der ganzen Welt unabhängig von ihrer beruflichen Rolle oder Funktion geteilt. Unsere Werte ermöglichen es uns unsere Arbeitsweise gemeinsam ständig zu verbessern. Wir bemühen uns in einer einfühlsamen und respektvollen Art und Weise stets offen und ehrlich zu sein. Wir ermutigen die Menschen sich für ihre Ideen einzusetzen und andere dazu zu inspirieren dasselbe zu tun.

Unsere gemeinsamen Werte sind:

- Teamwork
- Der Glaube an den Menschen
- Keep it simple
- Kostenbewusstsein
- Unternehmerisches Denken und Handeln
- Offen und geradeheraus
- Ständige Verbesserung

Ihre Vorteile und Extras

Wir bieten allen COS Mitarbeitern einen Rabatt für alle Marken der H&M-Gruppe an. Darüber hinaus erhalten unsere Kollegen, die in unseren Stores arbeiten, zweimal jährlich eine Bekleidungspauschale. Diese Vorteile sind einer der Wege, wie wir in Sie investieren und unsere Wertschätzung zeigen.

- Personalrabatt
- Bis zu € 560 pro Jahr Bekleidungspauschale
- HIP H&M Incentive Program
- Erhöhter Urlaubsanspruch nach 10 Jahren
- Betriebsvereinbarungen
- Corporate Benefits des Betriebsrates
- ArbeitsmedizinerIn

Die H&M Gruppe behält sich das Recht vor ohne Vorankündigung diese Vorteile einseitig zu ändern oder zu widerrufen.

Chancengleichheit & Inklusion

COS ist weltweit in über 30 Märkten präsent. Als globales Unternehmen ist es unser Ziel, sowohl die multikulturelle Lebenswelt unserer Kolleg*innen und Kund*innen widerzuspiegeln.

Wir wissen, Diversität und Inklusion sind komplexe und vielschichtige Themen, gerade angesichts sich ständig ändernder Problemstellungen und Herausforderungen in den vielen Ländern und Kulturen, in denen wir tätig sind. Die Kultur, auf der wir bei COS bauen möchten, ist eine bei der Inklusion und Vielfalt immer unsere Priorität sind.

Seit unserer Gründung im Jahr 2007 haben wir uns stets bemüht, ein werteorientiertes Unternehmen zu sein. Bei Inklusion und Diversität geht es darum, wer wir sind und wer wir sein wollen. Wir verfolgen eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Diskriminierung jeglicher Art. Wir rekrutieren, fördern und belohnen unsere Teams entsprechend ihrem Beitrag, ihren Leistungen und ihrem Engagement für unsere Werte.

Deine Karriere

Ein Job bei COS wird für jeden anders sein: Einige kommen zu uns während sie an einer Universität oder Hochschule studieren, während andere eine Karriere im Einzelhandel oder in der Fashionbranche anstreben. Unabhängig von deinen Motiven sollte deine Zeit bei uns gut angelegt sein. Wir bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um dich bei der Erfüllung deiner Bedürfnisse zu unterstützen. Wenn du auf der Suche nach beruflicher Entwicklung bist, werden wir dich ermutigen und unterstützen deine Karriere in die eigenen Hände zu nehmen. Neben exzellentem Training, periodischen Evaluationsgesprächen und regelmäßigem Feedback hast du auch Zugriff auf unser Online-Lernportal mit ausgiebigen E-Learning-Material, Podcasts und Videos. Für Manager arbeiten wir mit Fachorganisationen zusammen, die Führungstrainings und Seminare anzubieten. Für einige Senior Management Positionen bieten wir unseren Kolleg*innen auch die Möglichkeit in andere Städte / Länder zu wechseln, um kurzfristige Projekte zu übernehmen oder in einigen Fällen auch längerfristige Geschäftsanforderungen zu erfüllen.

Meet our Team

COS ist neben Arket, Monki, Weekday, Afound & Other Stories, H&M und H&M Home eine von acht einzigartigen Marken, aus denen sich die H&M Group zusammensetzt. Die H&M Group beschäftigt über 170.000 Menschen in 74 Märkten weltweit und ist der zweitgrößte Player der Fashionbranche weltweit.

Was uns wirklich auszeichnet sind unsere fantastischen Kolleg*innen. Ob sie im Geschäft, in einem unserer Regionalbüros oder in unserem Hauptsitz in London arbeiten - alle teilen den Ehrgeiz und die Einstellung, dass alles möglich ist. Ihnen ist es zu danken, dass wir wachsen durften.

Triff gleich einige unserer Mitarbeiter, um mehr über ihre bisherige Karriere bei COS zu erfahren …

Eric | Pattern Cutter

Gibt es einen typischen Tag für einen Pattern Cutter? Wenn ja, was sind deine Hauptaufgaben?

Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Designern neue Styles, nehmen an den Fittings teil und adaptieren Schnitte unserer Produkte. Wir verbringen viel Zeit mit Arbeiten an unserem CAD/CAM Schnittprogram zur Mustererstellung. Wir evaluieren auch die Herstellung unserer Kleidungsstücke um unseren Kunden Produkte von höchster Qualität zu bieten.

Wie war dein Weg zu deiner heutigen Position? Was ist dein beruflicher Hintergrund?

Ich habe an der Uni Modedesign studiert und während des Studiums einige Praktika im Pattern Cutting Bereich absolviert. In meinem letzten Studienjahr bin ich als Teilzeit-Verkäufer in den COS Store in White City gekommen. Nach meinem Abschluss hatte ich die Möglichkeit als Praktikant im COS Head Office zu anzufangen und habe mich dort zum Pattern Cutter weiterentwickeln können. Es hat eine Weile gedauert, aber es hat sich gelohnt ohne Hast die zusätzliche Zeit mit der Entwicklung meiner Fähigkeiten zu verbringen.

Was ist das Beste an deiner Rolle?

Für mich ist es das Tollste das Endergebnis von etwas zu sehen, an dem du hart gearbeitet hast. Bei COS experimentieren wir immer mit neuen Materialien, das kann ziemlich herausfordernd sein, aber auch sehr viel Spaß machen. Ich lerne ständig neue Dinge und entwickle meine Fähigkeiten. Manchmal sind das welche, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie habe.

Wie viele Leute arbeiten in deinem Team?

Insgesamt über 20 Personen. Wir sind auf unterschiedliche Abteilungen aufgeteilt und arbeiten eng mit Einkäufern und Designern zusammen. Im Moment arbeite ich mit neun anderen Leuten in der Abteilung Classic Woven. Wir sind ein großes Team an Pattern Cutter. Jeder hat sein spezielles Fachwissen, es ist sehr bereichernd über diesen Wissenspool zu verfügen.

Gibt es einen Rat, den du Interessierten an einer Karriere als Pattern Cutter bei COS geben würdest?

Nimm soviel Wissen auf wie möglich. Jeder geht seinen eigenen Weg und hat andere Methoden, es ist immer spannend zu sehen wie jemand die selbe Problemstellung anders löst. Manche haben großen Respekt vom Schnitte entwickeln, der Trick ist es einfach zu wagen. Übe, experimentiere, mach Fehler und frage nach Rat. Es gibt soviel zu lernen und manchmal können sich Fehler zu etwas komplett Neuem entwickeln.

Nelly | Sales Advisor

Gibt es einen typischen Tag für einen Sales Advisor? Wenn ja, was sind deine Hauptaufgaben?

Es gibt sicherlich einige Dinge, die wir jeden Tag tun, wie Lieferung annehmen, Ware auffüllen und kassieren. Was den Job jedoch so interessant macht, das sind unsere Kundinnen und Kunden. Jede Person ist anders. Daher geht es darum den von uns angebotenen Service für sie oder ihn maßzuschneidern. Einige Leute verbringen gerne Zeit damit, mit uns über die Kollektion zu sprechen, während sich andere gerne eigenständig stöbern. Wir haben das Glück viele Stammkunden zu haben, die oft nur kommen, um zu sehen was es wieder Neues gibt. Ich genieße es, wenn jemand den Store mit einem neuen Outfit verlässt, obwohl er beim Hereinkommen nicht wusste wo sie/er anfangen soll. Das kann meinen Tag wirklich bereichern.

Wie war dein Weg zu deiner heutigen Position? Was ist dein beruflicher Hintergrund?

Ich bin zu COS gekommen, als wir unser Geschäft im Londoner Stadtteil Richmond eröffnet haben. Zuvor hatte ich in verschiedenen Geschäften für H&M gearbeitet. Tatsächlich steht mein 10-jähriges Jubiläum an, daher fällt es mir schwer an eine Zeit vor meiner Beschäftigung in der H&M Gruppe zu denken! Eines der Dinge, die mir an der Arbeit bei COS am Besten gefallen ist der Teamgeist. Alle arbeiten zusammen, um COS zu einem freundlichen Arbeitsplatz zu machen - ich denke, das ist einer der Gründe warum ich so lange im Unternehmen bin.

Was ist das Beste an deiner Rolle?

Die Leute, mit denen ich arbeite - keine Frage. In Richmond bin ich seit Anfang an Teil des Teams und obwohl ich nie ins Management wechseln wollte hat es mich wirklich gefreut zu sehen wie andere neue Rollen übernahmen. Mir gefällt auch wie sich Neuankömmlinge im Team wohlfühlen. Wir versuchen immer eine positive Atmosphäre zu schaffen, egal wieviel gerade zu tun ist.

Gibt es einen Rat, den du Interessierten an einer Karriere bei COS geben würdest?

Wenn du dich im Mode- oder Einzelhandel entwickeln möchtest, dann ist COS die Chance. Sofern du aufgeschlossen und flexibel bist gibt es zahlreiche Möglichkeiten zu lernen und sich zu entwickeln, die Firma unterstützt solche Menschen. Sie investieren Zeit und Ressourcen um sicherzustellen, dass das Training im Unternehmen von Hoher Qualität ist. Im Laufe der Jahre habe ich viel gelernt, insbesondere als ich die Möglichkeit bekam bei Expansionsprojekten zu helfen. Das gab mir die Möglichkeit neue Leute und neue Orte kennenzulernen.

Somi | Area Manager

Wie war dein Weg zu deiner heutigen Position? Was ist dein beruflicher Hintergrund?

Meine Reise begann als Store Manager in Seoul, Korea. Was mich zu COS hinzog war das einzigartige Design und die Qualität der Produkte. Ganz schnell wurde mir klar, dass die Marke noch mehr zu bieten hatte als nur das Produkt – es waren die großartigen Kolleg*innen! Ich entschied mich als Area Controller für Korea und Japan zu bewerben. Während des Rekrutierungsprozesses wurde klar, dass diese Rolle für mich nicht ganz das Richtige war. Mit der Unterstützung meines Vorgesetzten bewarb ich mich stattdessen als Area Manager – und war erfolgreich!

Was ist das Beste an deiner Rolle?

Mein Leben mit COS begann, weil ich mich in die Produkte und ihre Geschichte verliebt habe, aber was mich schließlich dazu brachte dort zu sein wo ich jetzt bin sind meine Kolleg*innen. Jeder teilt die gleichen Werte und die gleiche Liebe zur Marke. Ich hatte das Vergnügen mit so vielen großartigen Menschen zusammenzuarbeiten, die mich ermutigt haben dorthin zu gelangen wo ich jetzt bin. In Korea haben wir auch einige unserer besten Kunden. Als wir unser erstes Geschäft dort eröffnet haben standen die Leute Schlange um den Block. Diese Kunden kaufen immer noch bei uns ein und es war erstaunlich zu sehen, wie sich die Marke hier im Laufe der Jahre entwickelt hat.

Gibt es einen Rat, den du Interessierten an einer Karriere als Manager im Einzelhandel geben würdest?

Wähle das richtige Unternehmen und nutzen jede Gelegenheit, um deine Karriere voranzutreiben. Du wirst Fehler machen, aber so lernst du. Hier bekommst du Unterstützung, um unternehmerisch zu sein und Risiken einzugehen um die Geschäftsentwicklung zu verbessern.

Alberto | Store Manager

Gibt es einen typischen Tag für einen Store Manager? Wenn ja, was sind deine Hauptaufgaben?

Im Einzelhandel ist jeder Tag anders, aber Montag ist der wichtigste Tag in der Woche. An diesem Tag Analysieren wir den Abverkauf der Vorwoche und planen die nächsten Schritte. Tatsächlich nimmt die Planung und Organisation den größten Teil meiner Zeit in Anspruch. Ich plane Trainings, Recruitment, Urlaub und vor allem Dinge wie Abverkauf und Produktzyklus. Es gibt eine Menge Dinge die zu jonglieren sind. Es ist jedoch wichtig diese Sachen korrekt zu machen um Teamzufriedenheit zu wahren und unseren Kund*innen das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten.

Wie war dein Weg zu deiner heutigen Position? Was ist dein beruflicher Hintergrund?

Mein erster Job im Einzelhandel war als Lagerleiter. Es war interessant, da ich lernte zu verstehen wie wichtig es ist den Back-of-House-Bereich aufgeräumt zu halten - auch jetzt erzähle ich meinem Team immer, dass der Lagerraum das Herz des Geschäfts ist! Mein erster Job bei COS war Floor Manager in unserem Geschäft in Knightsbridge. Zwei Jahre später wurde ich zum stellvertretenden Store Manager befördert und 2018 zum Store Manager des Geschäfts in Kings Road. Die Arbeit bei COS ist eine wundervolle Erfahrung und ich habe auf meinem Weg einige erstaunliche Leute getroffen.

Was ist das Beste an deiner Rolle?

Das ist einfach: Das Beste ist es, gute Ergebnisse zu erzielen und die Entwicklung der Menschen zu beobachten. In meinem Geschäft wurden einige meiner Mitarbeiter befördert und ich bin stolz darauf sie auf ihrer Reise unterstützt zu haben. Bei COS wurde ich immer als Individuum behandelt und nicht nur als Nummer. Als Filialleiter ist einer der wichtigsten Jobs, sicherzustellen, dass es meinem Team genauso geht.

Gibt es einen Rat, den du Interessierten an einer Karriere als Store Manager geben würdest?

Sei proaktiv und nutze alle möglichen Gelegenheiten, die dein Weg bereithält. Du benötigst keinen Abschluss oder eine formelle Ausbildung, nur gute Arbeitsmoral und ein echtes Interesse an Menschen – egal ob Kund*innen oder Kolleg*innen. Ich muss hier auch ehrlich sagen, dass es auch schwierig sein kann im Store zu arbeiten. Du bist den ganzen Tag auf den Füßen und ganz oft musst du schnell handeln und auf aktuelle Umstände reagieren, aber es warten auch ganz viele Belohnungen!

Neru | Area Controller

Gibt es einen typischen Tag für einen Area Controller? Wenn ja, was sind deine Hauptaufgaben?

Es gibt niemals einen ‚typischen Tag‘, das ist was die Rolle so interessant macht. Es gibt jedoch einige Dinge, die wir regelmäßig tun: zum Beispiel analysieren wir montags normalerweise die Zahlen der Vorwoche und entscheiden, welche Maßnahmen in Zukunft ergriffen werden sollen. Wir kontrollieren auch deren Auswirkung auf unsere Verkaufsziele.

Während der Woche besteht meine Hauptaufgabe darin, die Gewinnorientierung innerhalb des Teams voranzutreiben und zu fördern. Daher überwachen wir genau, ob wir unser Verkaufs- und Gewinnbudget für das Geschäftsjahr erreichen. Ich besuche fast täglich unsere Geschäfte, um Dinge wie Bestandskontrolle und Buchhaltung zu verfolgen, aber auch um sie zu unterstützen und auf der Verkaufsfläche mit gutem Beispiel voranzugehen - indem ich unseren Kunden exzellenten Service biete.

Wie war dein Weg zu deiner heutigen Position? Was ist dein beruflicher Hintergrund?

Ich habe einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwesen. Während meines Studiums war ich Praktikant in verschiedenen Unternehmen und arbeitete als Teilzeitbeschäftigter für einen großen Sporteinzelhändler. Nach meinem Studium arbeitete ich als Verkaufsberater bei COS in Frankfurt und wurde nach einem Jahr Area Controller Trainee in Berlin. Derzeit bin ich Junior Area Controller und warte bis eine Stelle als Controller frei wird.

Was ist das Beste an deiner Rolle?

Mit verschiedenen Menschen auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten und mein Team und unsere Stores bei ihren Entscheidungen zu unterstützen. Als Controller habe ich die Möglichkeit die im Studium erlernten Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen und meine Entscheidungsfähigkeit hat sich deutlich abgerundet.

Gibt es einen Rat, den du Interessierten an einer Karriere im Controlling geben würdest?

Es ist nicht so zahlenorientiert wie viele glauben. Natürlich spielen sie eine große Rolle, aber es ist wichtiger das Geschäft zu verstehen und Möglichkeiten zu suchen es voranzubringen. Excel kann den Rest erledigen. Du musst auch gute Kommunikationsfähigkeiten mitbringen und mit Menschen auf vielen verschiedenen Ebenen zusammenarbeiten, vor allem dann wenn dies grenzüberschreitend geschieht.

Charlotte | Buyer

Gibt es einen typischen Tag für einen E-Com Einkäufer? Wenn ja, was sind deine Hauptaufgaben?

Mit Ausnahme von Montagen, die ausschließlich für Analyse und Planung reserviert sind, ist jeder Tag anders, da wir mit verschiedenen Funktionen zusammenarbeiten: Mit den Buying und Design Teams arbeiten wir an der Kollektion. Gemeinsam mit Marketing erarbeiten wir den wöchentlichen Produktfokus. Mit unseren Online- und Regional Teams beraten wir weltweite Umsatzmöglichkeiten und mit unseren Controllern optimieren wir unseren Wareneinkauf für unsere schnell wachsende und sich ständig ändernde Branche.

Wie war dein Weg zu deiner heutigen Position? Was ist dein beruflicher Hintergrund?

Ich habe vor fast sieben Jahren bei COS als Assistant Buyer im Store-Team angefangen. Das war mein zweiter Job nach meinem Abschluss an der Universität mit einem Abschluss in Modemanagement. Nach 2 Jahren ergab sich die Gelegenheit vom generellen Buying Team zum neuen Online Team zu wechseln, in dem wir großes Potential sahen unterschiedliche Strategien für die unterschiedlichen Herausforderungen des E-Commerce Kanals zu entwickeln. Im folgenden Aufbauprozess arbeitete ich eng mit den E-Commerce Sales Teams und Studio Teams zusammen um gemeinsam eine gute Arbeitsbasis zu erarbeiten um gemeinsam im Buying Office an unserer globalen Multi-Channel-Collection zu arbeiten.

Was ist das Beste an deiner Rolle?

Ich liebe es, mit so vielen Teams im gesamten Unternehmen zusammenzuarbeiten – von der Produktentwicklung über E-Commerce bis hin zu Content und Marketing. Wir können alle Phasen des Produktlebenszyklus beeinflussen und zum ‚Bigger Picture‘ den weiteren Zusammenhängen beitragen.

Wie viele Leute arbeiten in deinem Team?

Unser E-Commerce-Buyingteam ist mit sechs Mitarbeitenden noch recht klein, aber wir sind auch Teil des größeren Einkaufs- und E-Commerce-Teams.

Wie ist es im COS Head Office zu arbeiten?

Es ist wirklich inspirierend und gelebtes Teamwork. Die Unternehmenskultur von COS und der H&M Group unterscheidet sich wirklich stark von anderen Unternehmen in der Fashion Branche, vor allem die Flachen Hierarchien ermöglichen es jedem etwas beizutragen.

Gibt es einen Rat, den du Interessierten an einer Karriere im Wareneinkauf geben würdest?

Meine Rat wäre: Bleib inspiriert und vertraue deinem Bauchgefühl. Es ist wichtig mit unseren Kunden, der Fashion Branche und deren unterschiedlichen Märkten verbunden zu sein um innovativ und modern zu bleiben.